Drucken

Sukiyaki

Sukiyaki

Sukiyaki

die Japanische Küche im November

 

Hier ist das Rezept vom „Sukiyaki“ (Japanisches Rindfleisch-Fondue).

Sukiyaki ist eines der beliebtesten Fleischgerichte in Japan.

Normalerweise kochen wir Japaner Sukiyaki im gusseisernen Sukiyaki-Topf, der auf dem Esstisch mit dem Gas-Stövchen erhitzt werden kann.

Das ist ein perfektes Dinner für die Familie und ein großartiges Essen mit Gästen.

 

Wir zeigen Ihnen wie es gelingt.

 

Sukiyaki (Japanischer Rindfleisch-Fondue

 

Zutaten für 4 Personen

 

  • 1 EL Öl

  • 800 g Rindfleisch (z.B. Entrecote), beim Metzger so dünn wie Wurst-Scheiben schneiden lassen

  • 4 EL Zucker

  • 4 EL Sojasoße

  • 2 EL Sake

  • ½Kopf Chinakohl, mundgerecht geschnitten

  • 1 Bund Lauchzwiebeln, diagonal geschnitten

  • 1 Pck. Tofu (ca. 200g), mundgerecht geschnitten

  • 8 Shiitake-Pilze (Alternativ: 3 – 4 Kräutersaitlinge)

  • 1 Pck. Itokonnyaku (Shirataki-Nudeln): beim Asia-Shop erhältlich. Alternativ: gekochte Glasnudeln

 

 

  1. Pfanne mit mittlerer Hitze erhitzen und Öl dazu geben.

  2. Rindfleisch-Scheiben anbraten, und Zucker, Sojasoße und Sake dazu geben, sobald die Farbe vom Fleisch sich verändert hat.

  3. Alle restlichen Zutaten dazu geben und 10-15 Minuten lang köcheln lassen.

  4. Je nach Geschmack mehr Sojasoße oder Zucker zufügen

  5. Zu diesem deftigen Haupt-Gericht passt ein trockener Honjozo sehr gut. Wenn er kalt ist, ist er belebend zum Gericht und wenn er warm ist, passt seine Viskosität sehr harmonisch zum Gericht.