Drucken

Gyu-Don

Gyu-Don

Gyu-Don

die Japanische Küche im Dezember

 

Gyu-Don – „Gyu“ bedeutet Rindfleisch und „Don“ bedeutet Schale.

Schmackhaftes und saftiges dünn geschnittenes Rindfleisch wird über dem gekochten Reis serviert. Das leckere Gericht ist als Hausmannskost sehr beliebt in Japan.

Sehr schön ist, dass das Gericht sehr einfach und schnell zuzubereiten ist.

Wir zeigen Ihnen wie es gelingt.

 

Gyu-Don mit Schwarzwurzeln (Japanischer Rindfleischtopf mit Schwarzwurzeln)

 

Zutaten für 4 Personen

 

  • 300g Rindfleisch, sehr dünn geschnitten

  • 150ml Sake z.B. Kicho Tokubetsu-Honjozo Plus1

  • 100ml Wasser

  • 100g Schwarzwurzel

  • 1 Zwiebel

  • 100ml Sojasoße

  • 100ml Mirin (falls vorhanden)

  • 3 EL Zucker

  • 600g gekochter Reis

  • etwas geschnittene Lauchzwiebeln oder süß eingelegter Ingwer

 

Zubereitung

  1. Schwarzwurzel schälen und waschen. Dann in ca. 4 cm lange, dünne Streifen (etwa wie ein Streichholz) schneiden und sofort unter Wasser legen. Zwiebeln in Scheiben schneiden.
  2. Sake und Wasser in einem Topf kurz aufkochen. Dann Rindfleisch hineingeben und 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

  3. Dazu Sojasoße, Mirin (wenn man hat) und Zucker geben und aufkochen. Dann Schwarzwurzeln hineingeben.

  4. Zwiebeln hineingeben und einige Minuten lang kochen.

  5. Reis auf 4 tiefe Schalen verteilen und Fleisch und Soße darüber geben. Wenn man hat, mit fein geschnitten Lauchzwiebeln oder süß eingelegtem Ingwer dekorieren.

  6. Zu diesem Gericht passt ein Tomio Daiginjo Yamadanishiki sehr gut. Dieser feinwürzige und strukturierte Daiginjo harmoniert wunderbar mit diesem aromatischen Gericht.