Drucken

Kara-Age mit Ankake-Soße

Kara-Age mit Ankake-Soße

Kara-Age mit Ankake-Soße

 

die Japanische Küche im Dezember

 

Kara-Age – „Kara-Age“ ist ein Japanisches Geflügelgericht, dessen Außenseite knusprig und Innenseite saftig ist.

Kara“ bedeutet „China“ und „Age“ bedeutet „Fritieren“. Ja, wie der Name uns zeigt, kommt die Kochmethode für das Gericht ursprünglich aus China.

Kara-Age“ ist eine sehr beliebte Vorspeise oder ein Hauptgericht für zu Hause oder im Restaurant. Sehr häufig wird das Gericht für die „Bento-Box“ (Frühstücks- / Mittagsdose) verwendet.

Für die kalte Tagen verwenden wir eine dickflüssige „Ankake-Soße“, die die Wärme gut speichert und mit reichlich Gemüse gekocht wird!

Wir zeigen Ihnen wie es gekocht wird.

 

Kara-Age mit Ankake-Soße (frittiertes Geflügel mit dickflüssiger „Ankake“ Soße)

 

Zutaten für 4 Personen

 

  • 2 Stk. Hähnchen oder Putenschnitzel (insgesamt ca. 500g)

  • 160g Schwarzwurzel

  • 200g Champignons

  • 1 kleine Karotte

  • 8 EL Kartoffelmehl

  • 4 EL Weizenmehl

  • 1 TL geriebener Ingwer

  • 4 EL Sake z.B. Kicho Tokubetsu Honjozo Plus1

  • 4 EL Sojasoße

  • 2 Eier

  • etwas Pfeffer

  • 200ml Dashi-Brühe (Alternativ: Gemüsebrühe)

  • 2 EL Soja-Soße

  • 1 TL Zucker

  • Mischung aus Wasser und Speisestärke (je nach Geschmack, z.B. 1 EL Speisestärke und 1 EL Wasser)

 

Zubereitung

 

  1. Schwarzwurzeln, am besten mit Einweghandschuhen, schälen und putzen, in streichholzgroße Stifte oder dünne Streifen von Streichholzlänge schneiden. Sofort in Essig/oder Zitronenwasser legen, da sie sich sonst schnell braun verfärben.

  2. Das Fleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Karotte in mundgerechte Größe und Pilze in Scheiben schneiden.

  3. Fleisch mit dem Sake, der Sojasoße, geschlagene Eier und etwas Pfeffer marinieren. Danach das ganze für 15 min ruhen lassen. Das Kartoffelmehl und das Weizenmehl hinzufügen und gut mit den marinierten Fleischwürfeln durchmischen. In einem Topf/tiefer Pfanne reichlich Pflanzenöl (mindestens 3 cm tief) bis 160°C erhitzen.Die Fleischwürfel vorsichtig in das heiße Öl geben und für 3 - 4 min frittieren. Danach kurz auf einem Sieb stehen lassen.

  4. Schwarzwurzeln abtropfen und zusammen mit den Pilzen und der Karotte in ein Mikrowellen-geeignetes Gefäß geben und 3 - 4 Min. bei 600 Watt garen.

  5. Im Topf Dashi-Brühe, Soja-Soße und Zucker zum Aufkochen bringen, geriebenen Ingwer zugeben. Zum köcheln bringen und dann die Mischung mit ein wenig in Wasser gelöster Stärke andicken.

  6. Frittiertes Fleisch und gekochtes Gemüse zugeben. Vorsichtig mischen und servieren. Wenn vorhanden, mit klein geschnittenen Lauchzwiebeln garnieren.

  7. Dazu passt ein vollmundiger und würziger Superior-Junmaishu aus Kyoto. Eikun Otaka Tokubetsu Junmaishu ist der ideale Begleiter zum „Kara-Age“ mit seinem kräftigen und umamireichen Geschmack.