Drucken

Korokke

Korokke

Korokke

die Japanische Küche im Juli

 

Korokke – Korokke ist sozusagen eine Japanische Krokette und ist in Japan total beliebt bei jung und alt. Sie sieht nicht wie ein typisch Japanisches Gericht aus, aber Korokke ist in Japan schon ungefähr 100 Jahre lang populär. Aber Japaner kochen Korokke wahrscheinlich nicht so häufig zu Hause, denn man kann Korokke überall sehr einfach finden, z.B. im Supermarkt, im Obento-Laden, in Convenience-Stores (Convini)....aber der beste Platz zum Korokke-Kaufen ist die Fleischerei. Man frittiert Korokke im Laden direkt vor den Kunden. Frisch frittierte Korokke in der Fleischerei schmecken einfach lecker! Wenn Ihre Korokke richtig warm und knusperig ist, können Sie die Korokke von der Fleischerei besiegen. Wir zeigen Ihnen wie es gelingt.

 

Korokke (Japanische Kroketten)

 

Zutaten für 4 Personen

 

  • 200g gemischtes Hackfleisch

  • 600g Kartoffeln

  • 1 Zwiebel

  • 1 EL Butter

  • 2 TL Dashi-Pulver (Alternativ: Hühnerbrühe)

  • 2 EL Milch

  • 2 EL Sake z.B. Kicho Tokubetsu Honjozo Plus1

  • Salz, Pfeffer

  • 1 Ei

  • Etwas Weizenmehl

  • Etwas Panko-Mehl (Alternativ: Paniermehl)

  • Speiseöl zum Frittieren

 

Zubereitung

 

  1. Kartoffeln schälen und in 3cm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken.

  2. Wasser in einen Topf geben und die Kartoffeln kochen bis sie durch sind und mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken.

  3. In der Pfanne mit Öl die Zwiebeln braten, bis sie glasig werden. Hackfleisch, Dashi-Pulver dazugeben und bei mittlerer Hitze weiter braten.

  4. In der Schale gestampfte Kartoffeln, gebratenen Zwiebeln und Hackfleisch, Milch, Sake, Salz und Pfeffer sehr gut mischen und 6 oder 8 ovale Bällchen formen.

  5. Die Eier mit einer Gabel leicht schlagen. Die Kroketten in Mehl rundum wenden, durch die Eier ziehen und danach in Panko-Mehl wenden. Die Kroketten leicht abschütteln und überschüssige Brösel entfernen.

  6. Reichlich Speiseöl (ca. 3 – 4 cm hoch) in einer passenden Pfanne erhitzen. Die Kroketten in das heiße Fett legen, ab und zu wenden, 3 oder 4 Minuten lang backen, bis die Kroketten rundum goldbraun werden. Die Kroketten aus der Pfanne heben, abtropfen lassen und mit Küchenkrepp das überschüssige Fett abtupfen.

  7. Zu einer Hauptspeise servieren. Wenn Sie haben, zusammen mit Tonkatsu-Soße (im Asia-Shop erhältlich, Alternativ: Worcester-Soße) servieren.

  8. Zur würzigen Füllung und fruchtigen Soße harmoniert Kicho Tokubetsu Honjozo Plus1 von der Ueda Syuzo Brauerei in Ikoma / Nara. Die Frische von diesem Tokubetsu-Honjozo ist der Traumpartner für die Korokke und der milde Geschmack vom Sake spielt auch ideal mit der süßlichen und würzigen Soße.