Drucken

Spinat Curry Reis

Spinat Curry Reis

Spinat Curry Reis

die Japanische Küche im April

 

Spinat Curry Reis – Ist Curry Reis wirklich eine Japanische Küche? Ja!! Es ist ein klassisches und sehr beliebtes Gericht in Japan.

Aber Japanisches Curry ist sehr unterschiedlich zum Indischen Curry: Es ist dicker und hat einen milderen Geschmack als Indisches Curry. Wir zeigen Ihnen wie es gelingt.

 

Spinat Curry Reis (Japanischer Curry Reis mit Spinat)

 

Zutaten für 4 Personen

 

  • 200g Spinat

  • 150g kleine Garnelen mit Schale

  • 1 Zwiebel, fein gehackt

  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt

  • 2 EL Butter

  • 1 EL Speiseöl

  • 1 EL Weizenmehl

  • 1 getrocknete Chilischote

  • 3 EL Currypulver

  • 100g Tomaten, aus der Dose

  • 2 EL Sake z.B. Kicho Tokubetsu Honjozo Plus1

  • etwas Salz

  • etwas gekochter Reis

  • 1 TL Hühnerbrühe

  • 1 EL Tomatenketchup

 

Zubereitung

 

  1. Klein geschnittene Zwiebeln und fein gehackten Knoblauch in Butter und Speiseöl anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig werden, mit schwacher Hitze zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen, bis die Zwiebeln braun werden. Ab und zu gut rühren.

  2. Das Mehl darauf streuen. Chilischote und Currypulver auch dazugeben. Hitze erhöhen. 300ml Wasser zugeben und zum Kochen bringen. Die Tomaten aus der Dose, Hühnerbrühe und Tomatenketchup zugeben und wieder aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 30 Minuten lang köcheln lassen.

  3. In einem großen Topf 2 l Wasser mit etwas Salz aufkochen. Geputzten Spinat in dem sprudelnden Wasser ca. 3 Minuten garen, nicht zudecken. Im vorbereiteten kalten Wasser abschrecken und 3 cm lang schneiden. Garnelen sauber putzen, Schale und Darm entfernen.

  4. Die Garnelen in einer Pfanne mit Butter anbraten. Wenn die Garnelen rosa werden, den Blattspinat (wenn tiefgekühlt, dann gut ausdrücken) hinzugeben. Mit Sake und Salz würzen.

  5. Im Curry-Tomaten Topf noch 2 EL Currypulver und gebratenen Garnelen&Spinat dazugeben. Auf dem gekochten Reis servieren.

  6. Zu diesem würzigen Gericht passt Junmaishu Karaku Kimoto wunderbar. Dieser Junmaishu von der Shotoku-Syuzo Brauerei geht ausgezeichnet mit der Schärfe um. In der Intensität ergänzen sich Curry und der Junmaishu, der mit der arbeitsaufwendigen Kimoto-Methode hergestellt wird, hervorragend.