Drucken

Buta no Shoga-Yaki

Buta no Shoga-Yaki

Buta no Shoga-Yaki

die Japanische Küche im September

 

Buta no Shoga-Yaki 豚の生姜焼きDiesen Monat möchte ich Ihnen das Mini-Schweineschnitzel mit Ingwer-Soße präsentieren, das das gewöhnlichste und populärste Schweinefleisch-Rezept in Japan ist. „Buta“ bedeutet Schwein, „Shoga (生姜)“ bedeutet Ingwer, und „Yaki“ bedeutet Grillen oder Braten auf Japanisch. Das dünn geschnittene Schweineschnitzel wird hier mit Sojasoße, Mirin, Sake (sehr wichtig!) und Ingwer gebraten. Bei manchen Rezepten ist auch Knoblauch dabei, aber das ist optional.

 

Buta no Shoga-Yaki (Mini-Schweineschnitzel mit Ingwersoße)

Zutaten für 2 Portionen

 

  • 4 Schweineschnitzel (á 60g)

  • ¼ Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 25g Ingwer

  • Salz und Pfeffer

  • 1 EL Speiseöl

  • 1 Lauchzwiebel, fein im Ring geschnitten

 

Ingwer-Soße

  • 2 EL Sojasoße

  • 2 EL Mirin (Alternativ: Sherry)

  • 2 EL Sake

  • 1 TL Zucker

Zubereitung

 

  1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in der Schale fein reiben.

  2. Die Zutaten für die Soße dazu geben.

  3. Fleisch trocken tupfen und je nach Größe halbieren oder dritteln. Stücke zwischen Frischhaltefolie flach klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Fleisch portionsweise darin von jeder Seite braten, bis beide Seite goldbraun werden.

  5. Wenn das Fleisch gar ist, die Ingwer-Soße und in Ringe geschnittene Lauchzwiebeln dazu geben. Kurz zusammen dünsten. Schnitzel mit fein geschnittenem Spitzkohl, Gurkenscheiben und Tomaten auf Tellern anrichten.

  6. Zu diesem würzigen Mini-Schnitzel passt der vollmundige Junmaishu sehr gut. Mit der interessanten Gewürzkonstellation ist unser Tomio Junmaishu Premier Amour mit seiner feinen Süsse und eleganten Säure ein fantastischer Begleiter!